Niedersachen klar Logo

Außenstelle Bremerhaven


Der Aufsichtsbereich der Außenstelle Bremerhaven umfasst den Unterlauf der Weser von Bremen bis zur Mündung in die Nordsee sowie den Unterlauf der Hunte von Huntebrück bis zur Mündung in die Weser. Zudem gehören zum Aufsichtsgebiet die Häfen im Bereich der Außenweser und der Jade zwischen Hooksiel und Cuxhaven.

Die Außenstelle Bremerhaven betreibt das Fischereiaufsichtsfahrzeug „Nimrod II“, mit welchem im Bereich der Weser und Hunte die Einhaltung der geltenden Fischereivorschriften und der Fischereierlaubnis für die Weser überwacht wird.

Weiterhin wird im Wattengebiet zwischen Cuxhaven und Wangerooge die Muschelfischerei durch die Mitarbeiter der Außenstelle Bremerhaven überwacht und betreut.

Zum Aufgabenbereich der Mitarbeiter der Außenstelle Bremerhaven gehört auch die Förderung der Fischereibetriebe in den Häfen Spieka, Dorum, Wremen, Bremerhaven, Brake, Fedderwardersiel, Varel, Dangast, Wilhelmshaven, Hooksiel und Horumersiel.

Im mobilen und stationären Fischhandel im Bundesland Bremen (Bremen und Bremerhaven) wird die Fischetikettierung und Rückverfolgbarkeit von Fischereierzeugnissen auf allen Handelsstufen durch die Mitarbeiter der Außenstelle kontrolliert.

Seit dem 01. August 2021 werden zudem die Verarbeitungsdokumente für Fischereierzeugnisse, die in das Vereinigte Königreich (UK) exportiert werden sollen, hinsichtlich der IUU- Vorschriften (illegale, unregulierte und ungemeldete Fischerei) kontrolliert und bestätigt.


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter der Außenstelle:


Außenstelle Bremerhaven
Fischkai 31
27572 Bremerhaven

Tel.: 0471/97254-17

Besuche sind nach Terminvereinbarung möglich.



  Bildrechte: SFA Bremerhaven
Fischereiaufsichtsboot der Außenstelle Bremerhaven
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln